Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Burg

Veste Heldburg

Burg · Thüringer Wald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Veste Heldburg aus der Weite
    / Veste Heldburg aus der Weite
    Foto: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • Luftaufnahme - Veste Heldburg
    / Luftaufnahme - Veste Heldburg
    Foto: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • Freifraukemenate - Veste Heldburg
    / Freifraukemenate - Veste Heldburg
    Foto: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • Burghof - Veste Helfburg
    / Burghof - Veste Helfburg
    Foto: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • Veste Heldburg
    / Veste Heldburg
    Foto: Initiative Rodachtal e.V.
Logo_Lutherweg

Bereits von weitem sichtbar überragt die Veste Heldburg auf einem 403 Meter hohen Phonolitfelsen stehend das Heldburger Land.

Früher eine bedeutende Bastion im Grenzland der hennebergischen und später kursächsischen Herrschaftsbereiche, hatte die Veste Heldburg die Aufgabe, in Gefahrensituationen den fränkischen Nachbarburgen Feuerzeichen zu geben. Das brachte ihr den Namen "Fränkische Leuchte" ein. Bei schönem Wetter werden Sie vom 45 Meter hohen Turm mit einem herrlichen Panoramablick bis zur Veste Coburg, dem Thüringer Wald, der Rhön, der fränkischen Jura, den Hassbergen und dem Frankenwald belohnt.
Die Burganlage der Veste geht wohl auf das 12. Jahrhundert zurück. Unter der ernestinischen Linie der Wettiner erfuhr die Burg im 16. Jahrhundert eine prägende Ausbauphase mit der Errichtung eines glanzvollen Schlossbaus. Der von Friedrich II. beauftragte Baumeister Nikolaus Gromann schuf ein Meisterwerk der Renaissancebaukunst in Mitteldeutschland. Hier fanden im Zuge der Reformation politische Beratungen statt, Reichsritter schmiedeten Verschwörungen gegen Kurfürst und Kaiser, man feierte großartige Hochzeiten und fürstliche Nachkommen erblickten das Licht der Welt.
Nach Plünderungen im Dreißigjährigen Krieg und mehr als hundertjährigem Verfall veranlasste ab 1874 Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen die umfassende Erneuerung der Heldburg, die er zeitweilig mit seiner Frau, der Hofschauspielerin Ellen Franz, Freifrau von Heldburg, bewohnte.
Nachdem der Französische Bau im Inneren (im Stil der Neorenaissance) ausgestattet war, entstanden im Kommandantenbau Räumlichkeiten für die Freifrau von Heldburg (im Stil der Spätgotik). In der als Gesellschaftszimmer dienenden "Freifraukemenate" trafen der Herzog und seine Gattin mit Künstlern und Intellektuellen, wie Johannes Brahms, Franz von Lehnbach, Ernst Haeckel und anderen zusammen. Der Herzog verfügte testamentarisch, dass die von ihm nach seinen künstlerischen Vorstellungen eingerichtete und überformte Burg nach seinem Tode unverändert ein der Öffentlichkeit zugänglicher Hort der Kunst und Gelehrsamkeit sein solle.

Die Anlage gehört als einzige Burg Thüringens zur Burgenstraße. Hier eröffnete am 8. September 2016 auch das Deutsche Burgenmuseum.

Auf der Veste Heldburg finden über das ganze Jahr hinweg interessante kulturelle Veranstaltungen statt. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei das jährlich stattfindende Burgfest mit einem Mittelaltermarkt am 1. und 2. Pfingstfeiertag. Ritter, Gaukler, Spielleute, Handwerker und Händler nehmen Sie mit auf eine unterhaltsame Zeitreise - ein historisches Vergnügen, das Jung und Alt begeistert. Jeweils am letzten Sonntag im Monat wird zu klassischen Kammerkonzerten eingeladen, bei denen großartige Künstler aus ganz Deutschland in historischen Räumen auftreten.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
April bis Oktober:
Di - So 10.00 – 17.00 Uhr,  Montag Ruhetag, außer an Feiertagen

November bis März:
Di - So 10.00 – 16.00 Uhr,  Montag Ruhetag, außer an Feiertagen

Letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließung

outdooractive.com User
Autor
Paul Hentschel
Aktualisierung: 03.05.2018

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus Richtung Hildburghausen erreichen Sie Bad Colberg-Heldburg mit dem Bus 217. Fahrplan

Anfahrt

Aus Richtung Coburg / Creidlitz der B303 Richtung Schonungen / Schweinfurt folgen. Abfahrt Dietersdorf (links). Der Straße 10 km folgen. Die Veste Heldburg ist ausgeschildert.

Aus Richtung Hildburghausen (B89) kommend der L1134 nach Süden folgen bis Bad Colberg-Heldburg

Parken

Sie können direkt unterhalb der Veste parken. Link
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
35,3 km
10:00 h
446 hm
399 hm
89,3 km
6:46 h
789 hm
834 hm
9,9 km
3:00 h
220 hm
133 hm
39,3 km
2:46 h
123 hm
123 hm
Auf Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Veste Heldburg

Burgstraße 1
98663 Bad Colberg-Heldburg
Telefon +493687130330 Fax +493687130487

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 7 Touren in der Umgebung
20.05.2016
mittel
35,3 km
10:00 h
446 hm
399 hm
von Paul Hentschel,   Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
04.05.2016
mittel
8,5 km
3:00 h
141 hm
145 hm
von Paul Hentschel,   Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
Radtour · Thüringer Wald

ReformaTour 7: Zuflucht in Oberfranken

14.11.2016
mittel
89,3 km
6:46 h
789 hm
834 hm
von ADAC Hessen-Thüringen e.V.,   ADAC Hessen-Thüringen e.V.
17.04.2015
mittel geöffnet
63,4 km
5:30 h
178 hm
284 hm
von Initiative Rodachtal,   Rodachtal - Die Initiative
23.02.2016
mittel
50,9 km
6:00 h
671 hm
697 hm
1
von Paul Hentschel,   Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
20.05.2016
mittel
9,9 km
3:00 h
220 hm
133 hm
von Paul Hentschel,   Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
25.08.2017
mittel
39,3 km
2:46 h
123 hm
123 hm
von Anna Hertwig,   Rodachtal - Die Initiative
  • 7 Touren in der Umgebung