Tour hierher planen Tour kopieren
Radtourempfohlene Tour

Radtour "Apfelstädt-Radweg" – Von Tambach-Dietharz nach Günthersleben

Radtour · Thüringer Wald· geöffnet
LogoThüringer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thüringer Wald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wedelbachteich - Tambach-Dietharz
    / Wedelbachteich - Tambach-Dietharz
    Foto: Lisa Kristin Schrötter, CC BY-ND, © Tourismusverband Thüringer Wald - Gothaer Land e.V.
  • / Ausblick vom Fuchsberg – Tambach-Dietharz
    Foto: Undine Rausch, Thüringer Wald
  • / Museumsanlage Lohmühle – Georgenthal
    Foto: Museumsanlage Lohmühle Georgenthal, @ Landgemeinde Georgenthal
  • / Ruine Zisterzienser-Kloster – Georgenthal
    Foto: Franziska Platz, © Landgemeinde Georgenthal
  • / Apfelstädtquelle – Tambach-Dietharz
    Foto: Lisa Kristin Schrötter, CC BY-ND, © Tourismusverband Thüringer Wald / Gothaer Land e.V.
  • / Apfelstädt-Radweg – Wedelbachteich Tambach-Dietharz
    Foto: Lisa Kristin Schrötter, CC BY-ND, © Tourismusverband Thüringer Wald / Gothaer Land e.V.
  • / Pause an der Apfelstädtquelle
    Foto: Lisa Kristin Schrötter, CC BY-ND, © Tourismusverband Thüringer Wald / Gothaer Land e.V.
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 200 35 30 25 20 15 10 5 km Apfelstädtquelle – Tambach-Dietharz Geo-Infopunkt – Günthersleben Kornhaus - Georgenthal
Von den Höhen des Thüringer Waldes in die sanfte Hügellandschaft des Burgenlandes Drei Gleichen. 
geöffnet
mittel
Strecke 39,9 km
3:45 h
416 hm
568 hm
757 hm
303 hm

Die Apfelstädt hat ihre Quelle unterhalb des Rennsteigs und mündet bei Molsdorf (Erfurt) in die Gera. Einst speiste sie 56 Mühlen. Heute sind davon noch drei als Museumsmühlen in Betrieb: die Lohmühle in Georgental, die Veit-Bach-Obermühle in Wechmar und die Zitzmann-Mühle in Ingersleben.

Der Apfelstädt-Radweg folgt zu einem großen Teil dem Flusslauf und zieht – beginnend in Tambach-Dietharz – eine Schleife durch den Thüringer Wald. Am Endpunkt in der Drei Gleichen Gemeinde Günthersleben schließt er an den Radfernweg Thüringer Städtekette an.

Sie starten Ihre Radtour im idyllisch gelegenen Kurstädtchen Tambach-Dietharz und passieren die Alte Tambacher Talsperre mit ihrem türkisblauen Wasser. Dann beginnt der Abschnitt auf dem Sie die meisten Höhenmeter überwinden. Mitten durch den Thüringer Wald geht es zur Radfahrer-Ausspanne, wo Sie auf den bekannten Rennsteig-Radweg treffen. Entlang des Rennsteig-Radwegs kommen Sie an der Apfelstädtquelle vorbei – ein idyllischer Ort der zum Verweilen einlädt. Tipp: Ca. 2 km vor der Apfelstädtquelle wartet ein weiteres Highlight auf Sie: der verwunschene Wedelbachteich mitten im Grünen. Hier befindet sich auch eine Schutzhütte.

Über den Nesselberg geht es über die Mösewegswiese und den Spittergrund zurück nach Tambach-Dietharz. Sie radeln am ca. 9 ha großen Wildgehege vorbei bis zur Lohmühle. Sie erreichen den Luftkurort Georgenthal und folgen dem Radweg durch den Kurpark mit den Resten der einstigen Zisterzienser Klosteranlage. In Herrenhof angekommen, entdecken Sie die Hartholz-Aue mit ihren Kies-Seen. Jedes Anglerherz schlägt hier schneller. Das ehemaligen Ackerbauerndorf bietet auch die Einstiegsmöglichkeit auf dem Flößgrabenrundweg (27 km).

Vorbei an Wiesen und Feldern überqueren Sie in Hohenkirchen die Apfelstädt in Richtung Schwabhausen (Einstiegsmöglichkeit Bach-Rad-Erlebnisroute). Entlang des Truppenübungsplatz und der Motocross-Strecke Schwabhausen führt Sie der Apfelstädt-Radweg direkt nach Güntersleben. Angelangt am Endpunkt des Radwegs haben Sie hier Anschluss an den Radfernweg Thüringer Städtekette und die Bach-Rad-Erlebnisroute. 

Autorentipp

Profilbild von Franziska Platz
Autor
Franziska Platz
Aktualisierung: 17.02.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
757 m
Tiefster Punkt
303 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Landhaus Falkenstein - Tambach-Dietharz
Hotel Rodebachmühle - Georgenthal
Eis-Cafe am Kurpark in Georgenthal
Schloss Cafe
Hirzbergbaude
Landgasthof & Landpension Hohenkirchen

Sicherheitshinweise

Der Apfelstädt-Radweg verläuft durch das Trinkwasserschutzgebiet Alte Tambacher Talsperre sowie im Schutzgebiet Naturpark Thüringer Wald. Bitte beachten Sie die gültigen Regeln. Außerdem befinden Sie sich zu Beginn teilweise auf dem Rennsteig-Radweg, hier ist eine allgemeine Grundfitness gefordert. In Schwabhausen führt der Radweg vorbei an militärischem Sperrgebiet.

Weitere Infos und Links

Weiterführende Informationen & Material:

Tourismusverband Thüringer Wald / Gothaer Land e.V.
Reuterstraße 2
99867 Gotha

Tel: 03621/3631-11
E-Mail: info@tourismus-thueringer-wald.de
Web: www.tourismus-thueringer-wald.de

 

 

Start

Tambach-Dietharz – Parkplatz Bahnhofstraße (434 m)
Koordinaten:
DD
50.797684, 10.617018
GMS
50°47'51.7"N 10°37'01.3"E
UTM
32U 613955 5628573
w3w 
///bedeutete.klee.ausgebreitet

Ziel

Günthersleben – Authstraße / Anschluss Thüringer Städtekette

Wegbeschreibung

Tambach-Dietharz – Alte Tambacher Talsperre – Radfahrer-Ausspanne (unterhalb des Rennsteiges) – Apfelstädtquelle – Wildgehege – Lohmühle – Rodebachmühle – Kurpark Georgenthal – Kies-Seen Herrenhof – Hohenkirchen – Schwabhausen – Günthersleben

Ausblicke:

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Tambach-Dietharz ist an das öffentliche Verkehrsnetz (z.B. über den Hauptbahnhof Gotha) angeschlossen.
Nutzen Sie die Reiseauskunft der Deutschen Bahn    >> Zur Verbindungssuche <<

Anfahrt

Von der A4 kommend die Ausfahrt Richtung Gotha nehmen und der B247 in Richtung Oberhof folgen.

Den Beschildungen nach Georgenthal und anschließend Tambach-Dietharz folgen.

Parken

Parkplatz zum Routeneinstieg in Tambach-Dietharz:

Georgenthal:

Koordinaten

DD
50.797684, 10.617018
GMS
50°47'51.7"N 10°37'01.3"E
UTM
32U 613955 5628573
w3w 
///bedeutete.klee.ausgebreitet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für die Rennsteigschleife in Tambach-Dietharz ist eine gewisse Grundfitness nötig und ein geländefähiges Tourenrad geeignet.

Der weitere Streckenverlauf ist einfach zu bewältigen.

Weitere Hinweise:

  • Bedenken Sie, dass ein korrekt eingestellter Schutzhelm im Zweifelsfall ihr Leben retten kann.
  • Achten Sie stetes auf die Verkehrssicherheit Ihres Rades. Der Radweg verläuft partiell auf öffentlichen Straßen. Achten Sie auf andere Verkehrsteilnehmer und fahren Sie vorausschauend. Es gilt die STvO.
  • Führen Sie vor allem in den heißen Sommermonaten stets etwas zu trinken bei sich um einer Dehydrierung vorzubeugen. Auch ein Sonnenschutzmittel mit hohem LSF wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
39,9 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
416 hm
Abstieg
568 hm
Höchster Punkt
757 hm
Tiefster Punkt
303 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.