Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung Etappe

Panoramaweg Schwarzatal - Etappe 3 - Cursdorf bis Scheibe-Alsbach

Wanderung · Thüringen · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Regionalverbund Thüringer Wald e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Forellenhof im Schwarzatal
    / Forellenhof im Schwarzatal
    Foto: Paul Hentschel, Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
  • Pumpspeicherwerk Goldisthal
    / Pumpspeicherwerk Goldisthal
    Foto: Janine Kather, Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
  • Historischer Triebwagen der Schwarzatalbahn auf der Flachstrecke bei Cursdorf
    / Historischer Triebwagen der Schwarzatalbahn auf der Flachstrecke bei Cursdorf
    Foto: Paul Hentschel, Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
  • Cursdorf
    / Cursdorf
    Foto: SchiDD, CC BY-SA, von SchiDD (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
  • Ortsansicht Katzhütte
    / Ortsansicht Katzhütte
    Foto: Mwalther26, CC BY-SA, von Mwalther26 (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
Karte / Panoramaweg Schwarzatal - Etappe 3 - Cursdorf bis Scheibe-Alsbach
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Abwärts ins Tal und hin zum größten Wasserkraftwerk Deutschlands.

geöffnet
schwer
18,8 km
5:30 h
599 hm
625 hm

Die Etappe auf dem Panoramaweg ist zwar etwas anstrengender zu laufen, aber der Erlebnisswert ist überzeugend.

Sie starten in Cursdorf in der Nähe des Glasapparatemuseums und folgen dem Wegeverlauf bis kurz hinter den Ortsausgang nach Norden. Danach geht es links ab durch die freie Flur zum Waldesrand und hinauf auf die Meuselbacher Kuppe. Auf über 800 m Höhe haben Sie einen fantastischen Rundblick über das Oberweißbacher Bergland und können bei guten Bedingungen bis tief in den westlichen Thüringer Wald und sogar bis zum Brocken in den Harz schauen. Am höchsten Punkt befindet sich zudem ein Ausflugslokal, welches zu einer ersten Rast einlädt.

Nach dem Abstieg ins Tal der Weißen Schwarza erreichen Sie ein kulinarisches Highlight auf dem Panoramaweg. Der Forellenhof Bartnik mit eigener Fischzucht biete vor allem in den Sommermonaten eine willkommene Rastmöglichkeit. Die hausgemachten Fischgerichte und vor allem die frisch zubereiteten Forellen sind eine besondere Empfehlung.

Weiter geht es über Katzhütte zurück ins "echte" Schwarzatal. Hier endet die Strecke der Schwarzatalbahn. 

Es folgt ein kräfter Anstieg: Auf nicht einmal sieben Kilometer Streckenlänge steigen sie mehr als 400 Höhenmeter hinauf zur Moosbergeben und erreichen das Oberbecken des Pumpspeicherwerkes Goldisthal. Mit einer Leistung von 1060 Megawatt Leistung, einer Wasserfördermenge von 12 Mio. m³ und einer maximalen Energiespeichermenge  von 8,5 Gigawatt-Stunden ist die Anlage fast so leistungsstark wie das ehemalige AKW Biblis A in Südhessen.

Danach geht es sanft talwärts nach Scheibe-Alsbach. Am Ende eines harten Wandertages lädt die Pension und Gaststätte "Zum Sonnenblick" zum letzten Verschnaufen ein. 

Autorentipp

Mitten im Wald liegt der Reichenbachteich. Ein idyllischer Ort für eine kurze Rast auf dem steilen Anstieg.

outdooractive.com User
Autor
Matthias Gropp
Aktualisierung: 13.06.2018

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Oberbecke Goldisthal, 837 m
Tiefster Punkt
Schwarzamündung, 418 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Getränkereserven, Regenkleidung und ein GPS-Gerät zur Streckenführung sind empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

TourismusRegion Rennsteig - Schwarzatal

Flyer zum Panoramaweg Schwarzatal (PDF)

Artikel zum Pumpspeicherkraftwerk

Start

Cursdorf (690 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.571334, 11.128237
UTM
32U 650702 5604319

Ziel

Scheibe-Alsbach

Wegbeschreibung

Cursdorf - Meuselbacher Kuppe - Tal der "Weißen Schwarza" - Katzhütte - Wurzelberg - Mahnmal Scheibe-Alsbach

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nach Cursdorf können Sie mit den Zügen der Oberweissbacher Berg- und Schwarzatalbahn anreisen. Von Obstfelderschmiede (Schwarzatal) geht es zuerst mit der Standseilbahn bis Lichtenhain a.d. Bergbahn und dann auf der Flachstreck mit den historischen Triebwagen bis Cursdorf.

Sie können auch bequem die Reiseauskunft der Deutschen Bahn nutzen. geben Sie als Ziel "Cursdorf" an. 

Alternativ ist Cursdorf auch mi dem Bus erreichbar. Die KomBus GmbH bedient den Ort mit der Linie 313. Diese Verbindungen werden ebenfals in die Ergbnissuche der Deutschen Bahn einbezogen.

Anfahrt

Von der A73 kommend Abfahrt 5 (Eisfeld-Nord) und weiter auf der B281 Richtung Neuhaus am Rennweg. Nach der Ortsdurchfahrt Neuhaus am Rennweg am Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nach links in Richtung Oberweißbach / Cursdorf nehmen. Der L1145 folgen bis zum Abzweig (links) Cursdorf.

Parken

Nutzen Sie die Parkmöglichkeiten am Bahnhaltpunkt (NAV-Punkt)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
599 hm
Abstieg
625 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.