Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Rundwanderweg - Schluchtentour bei Eisenach - Thüringer Wald

· 8 Bewertungen · Wanderung · Thüringen · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Regionalverbund Thüringer Wald e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Eingang zur Drachenschlucht aus Richtung Mariental
    / Eingang zur Drachenschlucht aus Richtung Mariental
    Foto: Artem Dontsov, CC BY-SA, Artem Dontsov (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • /
    Foto: Familie Ott, Community
  • Engste Stelle der Drachenschlucht
    / Engste Stelle der Drachenschlucht
    Foto: Artem Dontsov, By Artem Dontsov (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • Wanderer unterwegs in der Drachenschlucht
    / Wanderer unterwegs in der Drachenschlucht
    Foto: Wolfgang Ehn, CC BY-SA, Landratsamt Wartburgkreis
  • Weiterer Engpass inmitten der Schlucht
    / Weiterer Engpass inmitten der Schlucht
    Foto: Artem Dontsov, By Artem Dontsov (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • Wegweiser in der Drachenschlucht
    / Wegweiser in der Drachenschlucht
    Foto: Cherub 51, CC BY-ND, Community
  • / Holzbohlenweg in der Drachenschlucht
    Foto: Dörte Casino, Community
  • / Rastplatz und Imbiss - Hohe Sonne
    Foto: Paul Hentschel, Thüringer Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Familie Ott, Community
  • / Wanderer unterwegs in der Landgrafenschlucht
    Foto: Wolfgang Ehn, CC BY-SA, Landratsamt Wartburgkreis
  • / Wanderer unterwegs in der Landgrafenschlucht
    Foto: Wolfgang Ehn, CC BY-SA, Landratsamt Wartburgkreis
  • / Waldgaststätte Sängerwiese
    Foto: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • / Rastplatz am Rennsteig
    Foto: Paul Hentschel, Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Eisenacher Ausflugsgaststätte und Wandertreff "Phantasie" Drachenschlucht bei Eisenach Hohe Sonne

Erleben Sie Natur sprichwörtlich hautnah und lassen Sie die Wände näher kommen. In der Drachenschlucht ist die engste Stelle am Wanderweg nicht breiter als 70 cm.  

geöffnet
mittel
9,4 km
3:00 h
207 hm
206 hm

In der sagenumwobenen Drachenschlucht südlich von Eisenach kommen Romantiker, Naturliebhaber und Geologen gleichermaßen auf ihre Kosten. In der engen Klamm wandert man auf Stegen über einen rauschenden Bach.

Tosendes Wasser unter den Füßen, Millionen glitzernde Wassertröpfchen an bemoosten Felsen, die nur wenig mehr als mannsbreit auseinander stehen – die Drachenschlucht ist eines der spannendsten Geodenkmäler Thüringens. Über Jahrmillionen hat sich das Wasser eines Baches fast zehn Meter tief in die roten Felsen unterhalb der Wartburg gegraben. Es wurde durch die gut 200 Meter lange Klamm ein Weg eingerichtet, auf dem man direkt über dem kleinen Bach durch die phantastischen Felsformationen spazieren kann.

Sie beginnen Ihre Tour im Mariental bei Eisenach und steigen die Drachenschlucht in südliche Richtung bis zur Hohen Sonne direkt am Rennsteig auf. Nach einer kleinen Verschnaufpause am Grill Hohe Sonne geht es weiter über die Weinstraße sowie zum Großen Drachenstein. Auf dem Rückweg steigen Sie hinab durch die beeindruckende Landgrafenschlucht, an deren Ende das im Mariental wieder auf Sie wartet.

Die Tour ist vor allem für Kinder spannend und faszinierend. Es gibt viel zu entdecken und zu erkunden.

ACHTUNG: Das Mariental ist ein beliebtes Ausflugsziel, insbesondere an den Wochenende besuchen viele Tagesausflügler die Region. Bitte parken Sie bei ausgelasteten Parkplätzen NICHT entlang der stark befahren Bundesstraße. Die Anreise mit ÖPNV wird daher empfohlen. Nähere Informatinen zu den Abfahrtszeiten finden Sie unter Anreise.

Angebote zu geführten Wanderungen finen Sie hier.

DOWNLOADS und LINKS:

 

Wanderung durch eine andere Schlucht bei Eisenach:

Rundwanderung - "Durch das romantische Johannistal" bei Eisenach

 

Autorentipp

Direkt an der Hohen Sonne haben Sie einen wundervollen Blick zur Wartburg. Besonders eindrucksvoll ist die Stimmung in den Morgen- oder Abendstunden.

outdooractive.com User
Autor
Lisa Schmidt
Aktualisierung: 06.06.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
457 m
250 m
Höchster Punkt
Hohe Sonne (457 m)
Tiefster Punkt
Mariental (250 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hohe Sonne
Sängerwiese
Hubertushaus
Gaststätte „Seeblick“
Imbiss Wilhelmsthal
Eisenacher Ausflugsgaststätte und Wandertreff "Phantasie"

Sicherheitshinweise

Achten Sie beim begehen des Klamms auf rutschige und glitschige Stellen. Der Wasserlauf des Baches ist teilweise direkt unter den Wanderweg gelegt. Bei Eis und Schnee gilt eingeschränkte Begehbarkeit.

Bitte verhalten Sie sich im Wald zum Schutz der Flora und Fauna rücksichtsvoll und leise. Folgen Sie den Anweisungen des Forstpersonals und achten Sie auf Einschränkungen durch Forstarbeiten.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenbekleidung

Weitere Infos und Links

Angebote zu geführten Wanderungen finden Sie hier.

Kurzes YouTube-Video zum Rennsteig mit schönen Aufnahmen der Drachenschlucht

Drachenschlucht bei Bergwelten

Drachenschlucht bei Wikipedia

Mehr zu Eisenach 

Virtueller Rundgang Tourist-Information Eisenach

Start

Eisenach, Mariental (250 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.959143, 10.312558
UTM
32U 592180 5646101

Ziel

Eisenach, Mariental

Wegbeschreibung

Rundwanderung Drachen- und Landgrafenschlucht:

Mariental – Wichmannpromenade - Drachenschlucht – Hohe Sonne – Weinstrasse – Großer Drachenstein – Landgrafenschlucht – Mariental

Drachenschlucht:

Mariental – Wichmannpromenade - Drachenschlucht – Hohe Sonne (Abzweigung zur Wartburg möglich) oder umgekehrt

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nutzen Sie die Reiseauskunft der Deutschen Bahn. In diesem Portal sind auch alle Regionalen Verkehrsanbieter gelistet.

Stadtbus Eisenach: Linie 13 ab ZOB/Hauptbahnhof oder Karslplatz bis zur Haltestelle Mariental (Drachenschlucht) oder zur Haltestelle Hohe Sonne

Regionalbuslinie: 145

Aktueller Fahrplan hier

Anfahrt

Von der A4 kommend Abfahrt 40a (Eisenach-Ost). Dann weiter auf B84 Richtung Eisenach bis Anschlusstelle "Eisenach-Oststadt". Geradeaus weiter auf B19 bis Bahnhof und weiter Richtung Süden durch die Stadt. B19 weiter folgen in Richtung Wilhelmstahl / Etterwinden und Bad Salzungen. Dem Starßenverlauf etwa 4 km bis "Hohe Sonne" folgen.

ACHTUNG: Das Mariental ist ein beliebtes Ausflugsziel, insbesondere an den Wochenende besuchen viele Tagesausflügler die Region. Bitte parken Sie bei ausgelasteten Parkplätzen NICHT entlang der stark befahren Bundesstraße. Die Anreise mit ÖPNV wird daher empfohlen.

Parken

Parkplätze:

Hohe Sonne

P+R-Parkplatz an der Phantasie

P+R-Parkplatz Liliengrund

Parkplatz am Prinzenteich

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (10)

Michael Leiftur
21.04.2019
Wir haben heute, am Ostersonntag, die Tour gemacht. Richtung wie beschrieben. Wir sind früh aufgebrochen (9.30 Uhr), deshalb waren in unserer Richtung auch noch nicht viele Mitwanderer unterwegs. Die meisten Wanderer sind uns übrigens entgegen gekommen. Die sind an der Hohen Sonne gestartet und bergab gegangen. Die gesamte Tour ist empfehlenswert. Nicht allzu schwer. Trotzdem: Leichte Turnschuhe sind etwas grenzwertig. Nach der Hohen Sonne empfiehlt es sich, vom Weinweg nach rechts (Wegweiser EH, Hoher Drachenstein) kurz vom Track abzuschwenken. Die Aussicht vom Hohen Drachenstein auf den Thüringer Wald (Mosbach, Inselsberg) lohnt sich. Dort gibt es auch einen neuen Rundwanderweg "Schöne Unbekannte". Wir würden die Tour jederzeit wieder gehen. Sie lohnt sich!
Bewertung
Gemacht am
21.04.2019

Hans Peter
11.04.2019
Eine wirklich sehr schöne und Abwechslungsreiche Tour, die ohne große Schwierigkeiten begangen werden kann. Empfehlen würde ich aber unbedingt die Tour etwas auszudehnen, wenn man die entsprechenden Zeitreserven hat. Folgende Spots sollte man unbedingt "mitnehmen": Knöpfelsteiche, Elfengrotte, Marienblick, Gipfel Drachenstein, Königs Denkmal Wenn man zum Ende der Tour dann noch voller Tatendrang ist, kann man vom Parkplatz aus noch zum goldenen M kraxeln. Im Prinzip ist das aber relativ unspektakulär (ich bin das kurze Stück bis zum Weiher/Tümpel gelaufen und dann querfeldein den Hang hoch, da es von dort unten keinen direkten Zugang gibt). PS Für alle "Lost Place"-Begeisterten gibt es auf der Tour noch ein richtiges "Kleinod" zu entdecken... :-)
Bewertung
Gemacht am
06.04.2019

Thomas Oelighoff
31.10.2017
Bewertung
Sonntag, 8. Oktober 2017, 14:12 Uhr

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,4 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
207 hm
Abstieg
206 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.